Behandlung in der Tagesklinik

Im Rahmen der Einzeltherapie erarbeitet jeder Patient gemeinsam mit dem Therapeuten ein Erklärungsmodell seiner Beschwerden. Daraus leiten sich die Therapieziele ab, die mit unserer Unterstützung Schritt für Schritt umgesetzt werden.

Unsere Mitarbeiter sind erfahrene Psychotherapeuten mit störungsspezifischen Zusatzqualifikationen.

Je nach Erkrankung und individuellen Therapiezielen bieten wir unseren Patienten folgende Behandlungsmodule an:

• Störungsspezifische Gruppentherapien:
   Depressionsbewältigungs-, Interaktions- und Burnoutgruppe

• Fertigkeitengruppe

• Achtsamkeitstraining

• Problemlösegruppe

• Imaginative Verfahren, Entspannungsverfahren:
Progressive Muskelentspannung, Qi Gong

• Körpertherapeutische Verfahren:
  Nia, Tai Chi, Yoga, Pilates und psychotherapeutische Tanztherapien

• Massagen (nicht alle Kassen)

Jeden Behandlungstag lassen wir mit einer psychotherapeutischen Gruppe beginnen und enden. Zentrale Elemente dieser Therapieeinheit sind: das Festlegen von Tages- und Wochenzielen, das Einüben von Achtsamkeitsritualen, das Reflektieren des Therapietages und die Übertragung der therapeutischen Fortschritte in den Lebensalltag. Die Gruppe bietet Halt und schafft einen festen Rahmen, der von unseren Patienten sehr geschätzt wird.

Zusätzlich zur Einzelpsychotherapie bieten wir je nach Bedarf Tanztherapie, Biofeedback (nicht alle Kassen) und Unterstützung bei Expositionen an. Bei der Exposition werden unsere Patienten unter therapeutischer Begleitung mit den Ursachen ihrer Ängste und Zwänge konfrontiert.

Das Einbeziehen von Lebenspartnern und Angehörigen gehört für uns genauso zu einer umfassenden Therapie wie die Teilnahme unserer Patienten an selbst organisierten Aktivitäten. Bei Bedarf kann das berufliche Umfeld direkt oder indirekt in den Behandlungsplan miteinbezogen werden.


Back to top